Wir

Das Kollektiv schickSAAL* besteht derzeit aus acht Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und verschiedener geschlechtlicher Identitäten.

Wir betreiben das Hostel im Kollektiv, damit auch wir uns wohlfühlen, unseren Arbeitsplatz als Freiraum erleben und unseren Gästen auf ihrer Reise eine zauberhafte Zeit ermöglichen können.

Im Kollektiv gibt es vielfältige, teils langjährige Erfahrungen in selbstorganisierten Strukturen. Einige von uns  leben im Hausprojekt ‚freie hütte‘. Fast das gesamte Kollektiv hat im Herbst 2015 beim Aufbau einer umfangreichen Unterstützung von Geflüchteten im Transit nach Skandinavien mitgewirkt. Wir haben gemeinsam mit vielen Anderen Versorgung mit Schlafplätzen, Essen, Kleidung, medizinischer Betreuung, Übersetzung und Beratung organisiert. Sprich eine Menge Tätigkeiten, welche auch im Hostel-Projekt in ähnlicher Form auf das Kollektiv zu kommen werden. Vor allem sich um Menschen kümmern, ihnen zuhören und sie ernst nehmen. Uns basisdemokratisch im Konsensprinzip auf regelmäßigen Plena gemeinsam zu organisieren und zu koordinieren.

Uns ist der Wunsch, uns aktiv für eine gerechtere Welt zu engagieren. Auf unseren Kollektivwochenenden holen wir so manchen fetten Fang gemeinsam aus den Tiefen der kollektivistischen Ideengewässer an die Oberfläche gezogen.