Bento Konzert

UnicornPartisans Konzert

Disco Punk Vs: Techno Crust:
glittering queer anarcha lyrics in German, English and Russian with lots of humor and irony, criticism and self-criticism … spoken, screamed and sung …

accompanied and mixed to hard beats, distorted sounds and playful melodies.
Danceable and with a big wink.
punky and beautyful.

Our first track “Take care of each other” can be heard on the 20-year
sampler of „FRÜCHTE DES ZORNS“ released in May.
dance, fight and glitterize!

DiscoPunk vs TechnoCrust

bestehend aus dem GUTS PIE EARSHOT-Schlagzeuger
(Leipzig) SCHENG-FOU und TAN-YA (Murmansk) Ex-Sängerin von Принуждение к миру (PEACE ENFORCEMENT)

glitzernde queere anarcha Texte auf deutsch, englisch und russisch mit viel Witz und Ironie, Kritik und Selbstkritik… gesprochen, geschrien und gesungen… gemixt mit live gespielten harten Beats, verzerrten Sounds und verspielten Melodien. Tanzbar und mit einem grossen Augenzwinkern.

Ihr erster Cover Track „Take care of each other“ ist auf dem im Mai erscheinenden 20 Jahre Sampler von Früchte des Zorns zu hören.

dance, fight and glitterize!

Erzählbar – schickSAAL*

In dieser Erzählbar, in der Tradition der oral history, also der Geschichte von unten, werden die Macher:innen dieses Kollektivprojekts ihre ganz persönlichen Sichtweisen und Erlebnisse von der ersten Verrückten Idee bis zum anlaufenden Betrieb zu Gehör bringen.
Außerdem sind auch Erzählungen von außen, also z.B. von Clemens Straßen Bewohner:innen und anderen, die die Entstehung des schickSAALs begleitet oder sonstwie mitbekommen haben herzlich willkommen.
Es gibt keine großartigen Ansprüche an eine bestimmte Qualität oder ein Ergebnis. Was zählt, ist einzig die Bedeutung des Erlebnisses für die Erzähler:innen selbst. Die Erzählungen bleiben also unkommentiert und unbewertet für sich stehen, kein Voting, kein Applaus oder son Quatsch.

Diese Veranstaltung wird einmalig und nicht wiederholbar sein. Wenn du an diesem Abend dabeisein kannst, dann ist das vielleicht dein schickSAAL.

Longplayer – Akkusationen

Liebe Leute,

Seit ein paar Monaten gibt es mit dem SchickSaal einen wunderbaren neuen Ort zum feiern in Lübeck.

Seit ziemlich vielen Jahren gibt es in Lübeck ein kleines, feines elektroakkustischem Bandprojekt namens long player

Das Eine ergibt mit dem Anderen eine ziemlich gute Kombi, finden wir

Deshalb gibt es jetzt und bald die long player schickSaal Tour

Gleich dreimal werden long player zwischen Oktober 2019 und Januar 2020 die Bühne entern und drei verschiedene Gigs spielen.

Es geht los am Samstag dem 19.10.2019 mit den Akkusationen – Dem Konzeptalbum – Sie klagen nicht, sie klagen an…

Danach freuen wir uns auf MsAT4. Am Samstag, dem 07.12.2019 gibt’s die neuen, gemeinsamen Songs. long player meets rap

Im Januar erwartet Euch dann eine entspannte loungeplayer Nacht. Wer die Solar Summer Konzerte der beiden player kennt, weiß was da kommt. Das wird gut…

WOODLOOP Konzert

WOODLOOP – ACOUSTIC / HIGHSPEED / TRANCEPUNK

Wer GUTS PIE EARSHOT kennt – diese seit 25 Jahren existierende Band aus verzerrtem Cello und treibenden Drums mit ihrer überbordenden Mixtur aus Punk, Techno, Trance und Drum’n’Bass – kann sich vorstellen was passiert, wenn die beiden Musiker beschließen, sich auf eine akustische Variante einzulassen.

Wer sie aber noch nicht kennt: Cello und Cajon wecken erstmal andere Assoziationen als das, was die beiden auf ihren Akustik-Konzerten zaubern. Minimal-Punk und Highspeed-Trance werden mit wunderschönen Melodiepassagen sowie treibenden Drums verknüpft.

Yok – Nichts Bleibt – die Quetschenpaua-Autonomografie

Lesung von yok nächsten Mittwoch bei uns im schickSAAL* 💜

Wer fast 1.400 Auftritte und eine doppelt so hohe Anzahl an Taxischichten gerissen hat, weiß einiges zu erzählen. Yok berichtet vom Aufwachsen in einer westdeutschen Kleinstadt und seiner Politisierung im Zuge der Anti-AKW-Kämpfe. Sein Weg führte ihn von Hamburg nach Westberlin. Er erlebte dort den Fall der Mauer und erzählt aus dem Blickwinkel eines autonomen Aktivisten von den vielfältig geführten politischen Kämpfen. Sein Werdegang in der alternativen Subkultur wird genauso umrissen wie sein jahrzehntelanges Wirken in Bands wie Tod und Mordschlag, Revolte Springen, Option weg und natürlich seine Zeit als Quetschenpaua. Die Erfahrung, in Rostock-Lichtenhagen und in Hoyerswerda einem Nazimob gegenüberzustehen, sind ebenso Teil seines Lebens wie der musikalische Weg durch die rotzfreche Asphaltkultur. Yok malt ein umfassendes Bild von seinem Leben außerhalb des Mainstreams, skizziert politische Bewegungen in selbstverwalteten Zentren, Kommunen, besetzten Häusern und Wagenburgen. Das Buch endet im Jahr 2046 und berichtet auf den letzten Seiten sehr genau, warum es trotzdem Grund zur Hoffnung gibt …

TATSÄCHLICHER START!!!

soooooooooo leute…….

unser absolut überwältigendes eröffnungwochenende ist jetzt vorbei, also erst einmal ein großes danke an alle die da waren und mit uns gefeiert haben!!! und ein noch viel größeres danke an all die, die uns so wunderbar unterstützt und beschenkt haben!!!!!!!!!!!!!

und nun zu dem wie es weiter geht. es ist ja nicht nur eine fette party auf die wir hingearbeitet haben, sondern noch viel fetter: unsere idee von einem selbstverwalteten arbeitsplatz im hostel mit café und kneipe. und genau das geht jetzt los, also nicht genau das, da manche zimmer noch nicht fertiggestellt sind werden wir erstmal ’nur‘ mit café und kneipe starten.

aber das ab heute! café hat jetzt geöffnet und heute abend auch die kneipe!

und das wird jetzt so weitergehen. montag bis donnerstag hat das café ab 14 uhr offen und freitag bis sonntag schon ab 8 uhr, mit frühstück. die kneipe könnt ihr gerne zwischen mittwoch und samstag ab 20 uhr besuchen.

 

wir hoffen dass wir hier viele bekannte aber auch neue gesichter sehen können und euch ein paar köstlichkeiten zubereiten oder einfach nur ausschenken können <3

Solisaufen für Knotenpunkt

im frankfurter raum sind in der vergangen zeit mehrere linke projekte sehr wahrscheinlich brandanschlägen zum opfer gefallen. auch im schwesternprojekt Knotenpunkt in schwalbach gab es einen brandanschlag. das haus ist komplett abgebrannt. genoss*innen waren ohne wohnraum. nun sind die instandsetzungsarbeiten fast beendet und die gruppe kann wieder einziehen. in neubau muss aber das abgebrannte haus ersetzten, was viel geld und zeit kosten wird.
wir wollen uns solidarisch zeigen und geld sammeln für werkzeuge und/oder andere nützliche dinge… kommt und betrinkt euch!!!!!

Das ist unser Haus! [Filmvorführung + Diskussion]

hallo leute,
wir wollen euch den film „das ist unser haus!“ zeigen und euch unser projekt vorstellen und all eure fragen dazu beantworten

das ganze findet in gemütlicher gesellschaft, in unserem kneipenraum, mit ein paar verschiedenen getränken für euch, statt

Hafenstraße’96 Aufruf


hallo leute!
hier auch einmal der aufruf.
an dem samstag mit der demo machen wir natürlich keinen bau-tag. sondern wollen euch alle viel lieber für die demo mobilisieren!